Ford trifft Spitzenkoch Nicholas Hahn

Ford trifft Gastronomie und so kommt es in Berlin zum Abenteuer des Geschmacks. Neuköln ist bereits durch seinen Ruf ein Abenteuer, aber zwischen Kartbahn und Neuköln Arcaden befindet sich die Tisk- Speisekneipe. Hier trifft sich, wer das Essen bei Muttern oder Großeltern schätzen gelernt hat, aber auch wer wieder etwas Besonderes, wie die Verwendung der Wacholderbeere, kennenlernen möchte.

Aber was hat Ford mit dem Spitzenkoch Nicholas Hahn zu tun? Hahn fuhr mit dem Ford Ranger Raptor in die Schwäbische Alb, denn hier auf der Gebirgskette im Südwesten Deutschlands gibt es grüne und reife Wacholderbeeren. Der Ford Raptor Pick-up ist hier für die Köche des Restaurants Ai Pero in Andernach, wo Hahn auch Küchenchef ist, eine Hilfe, um die Wacholderbeere in den schwer zugänglichen Orten aufzufinden.

Ford trifft Spitzenkoch Nicholas Hahn
Foto: RR
Sorgten für kulinarisches Wohl: Martin Müller und Nicholas Hahn (v.l.n.r.)

Bei der Präsentation ausgewählter Gerichte in Berlin sagte Hahn: „Für mich ist es sehr wichtig, meinen eigenen Teller zu kreieren und mich von anderen Köchen abzuheben. In der Vergangenheit war es ganz normal, dass die Menschen in der Natur nach Zutaten suchen, aber viele von diesen tollen Produkten sind heute in Vergessenheit geraten. Ich versuche, diese Tradition mit diesem Gericht wieder auf den Tisch zu bringen.“

Martin Müller, Chef und Koch im Tisk, unterstützte Nicholas Hahn bei der Präsentation der ausgewählten Gerichte. Hahn und Müller bereiteten Seeteufel mit Wacholderbeeren, speziell zubereitete Broiler sowie selbstproduziertes Eis vor den Augen der Gäste zu.

von RS