Renault übergibt neun Elektrofahrzeuge an Lebenshilfe Erfurt

Neun Renault Elektroautos für die Lebenshilfe Erfurt: Der gemeinnützige Verein übernahm in der thüringischen Landeshauptstadt acht ZOE und einen Kangoo Z.E. mit Kühlaufbau. Die ZOE werden künftig für Fahrten des ambulanten Pflegedienstes eingesetzt. Das Kühlfahrzeug wird Lebensmittel und Mahlzeiten zu den Wohn- und Pflegeeinrichtungen der Lebenshilfe Erfurt transportieren.

Der Einsatz der Z.E.-Elektrofahrzeuge („Zero Emission“) im Dienst der Lebenshilfe Erfurt ist für mindestens fünf Jahre geplant. „Die Renault Elektrofahrzeuge eignen sich optimal für Fahrten im städtischen Umfeld. Sie bieten eine uneingeschränkt alltagstaugliche Reichweite, sind leise und komfortabel und machen Fahrten in der City entspannter“, sagte Matthias Kaspar, Geschäftsführer Autohaus Kaspar, anlässlich der Fahrzeugübergabe an Uwe Kintscher, Geschäftsführer der Lebenshilfe Erfurt.