Erster Bundespresseball im Hotel Adlon Kempinksi Berlin

2.300 Gäste werden beim Bundespresseball am 27. November 2015 erwartet. Das größte gesellschaftliche Ereignis wird zum ersten Mal im Hotel Adlon stattfinden.

Emile Bootsma, Geschäftsführender Direktor des Luxushotel Adlon, sagte: „Wir freuen uns sehr, dass wir diese hochkarätige Veranstaltung ins Hotel Adlon holen konnten. An einem so geschichtsträchtigen Ort vor imposanter Kulisse des Brandenburger Tors.

Auch der Ballorganisator Alfred Gertler ist sich sicher, dass der Ball vom besonderen Flair des Hotels und von den zahlreichen Sponsoren profitieren wird.

Foto: RR
Foto: RR
Pressekonfernez im Hotel Adlon am 25.11.2015
v.l.: Angela Wefers, Dr. Gregor Mayntz, Emile Bootsma und Alfred J. Gertler

Dafür musste der Veranstalter mit alten Balltraditionen brechen. Früher saßen die Ballgäste, die 650 Euro für die Ballkarte bezahlt haben, im großen Ballsaal und verfolgten die gesamte Eröffnung von ihren Plätzen aus. Heute werden diese Ballgäste das vier Gänge Menü in der ersten Etage im Palaissaal einnehmen. Für den Zwei-Sterne-Koch Hendrik Otto ist es eine Herausforderung. Er muss innerhalb von einer Stunde den 300 Gästen einschließlich des Bundespräsidenten einen reibungslosen Ablauf bieten.

Danach geht es in den Ballsaal, wo um 21 Uhr der Eröffnungswalzer des Bundespräsidenten, Joachim Gauck mit Sonja Mayntz, Ehefrau des Vorsitzenden der Bundespressekonferenz, Gregor Mayntz, stattfinden wird.

Vor dem Donauwalzer wird zum zweiten Mal der Preis der Bundespressekonferenz 2015 verliehen. In diesem Jahr erhält die Auszeichnung der Journalist Christoph Reuter (47). Begründung der Bundespressekonferenz: „Wir haben uns für Christoph Reuter entschieden, weil er nachfragt, nachbohrt, den Dingen auf den Grund geht und sich mit bequemen, vorgestanzten, dem Augenblick dienenden Antworten nicht zufrieden gibt – und auf diese Weise vornehmlich in der arabischen Welt im Sinner der Bundespressekonferenz Antworten vor Ort gefunden hat, die unsere augenblickliche Welt prägt“.

Musikalisch werden die 2.300 Gäste auf zwei Etagen unterhalten. Im Ballsaal spielt das Orchester Pepe Lienhard, bekannt als Begleitorchester von Udo Jürgens. In der Mercedes–Benz Bar macht Vintage Vegas Partystimmung und für die Opernfreunde geht es ins Bundeszimmer, wo den Gast ein bunter Strauß Berliner Lieder mit deftigem Charme erwartet. Wer es nicht lassen kann, findet im Dunst der Raucher in der Sra Bua Bar nicht nur genügend Material zum Rauchen, sondern kann sich auch von Erik und Markus musikalisch unterhalten lassen.

Foto: RR
Foto: RR
Erster Bundespresseball-Cocktail 2015

Kulinarisch können sich die Ballgäste auf Folgendes freuen: 2000 Flaschen erlesene Rot- und Weißweine, 1.800 Flaschen Champagner und Sekt, 1.500 Liter Bier, 2.600 Flaschen Mineralwasser, dazu Nespresso-Stationen und Cocktailbars. Für den Hunger der Nacht wurden 5000 Stück Sushi, 4000 bretonische Austern, 250 Kilogramm Frischfisch, 120 Kilogramm Räucherfisch, 2000 Dim Sums, 200 Kilogramm Fleisch (Lamm, Rind, Pulled Pork und Strauß), 8 Kilogramm Trüffel, 1000 Adlon Currywürste, 60 Kilogramm Valrhona Schokolade u.s.w bereitgestellt.

Auf diesen Abend sind auch wir sehr gespannt.

von RR