Kenwood Chef Sense Zubehör: Der Fleischwolf AT950A im Test

[unbezahlte Werbung]

Bouletten, Königsberger Klopse oder Bolognese: Hackfleisch ist die Grundlage für die Zubereitung dieser Küchenklassiker. Doch gerade Gehacktes ist extrem anfällig für Keime und Hackfleisch aus dem Supermarkt wird oft eine hohe Keimbelastung nachgesagt. Warum also nicht einmal Hackfleisch selbst herstellen? Der eigene Fleischwolf hat zudem noch den Vorteil, dass man selbst bestimmen kann, welches Fleisch in welcher Menge und wie viel Fett verwendet werden soll. Wir haben die Kenwood Küchenmaschine Chef Sense um den Aufsatz AT950A erweitert und sie somit in einen Fleischwolf verwandelt.

Ausstattung und Qualität:

Der Fleischwolf ist, wie die Küchenmaschine Chef Sense selbst, qualitativ hochwertig verarbeitet. Im Lieferumfang sind unter anderem drei verschiedene Lochscheiben (fein, mittel, grob), ein Wurstfüller sowie ein Kebbe-Aufsatz enthalten. Das Material besteht überwiegend aus Edelstahl und Metall, nur der Stopfer, Kebbe-Aufsatz und Wurstfüller sind aus Kunststoff.

Durch das umfangreiche Zubehör kann der Fleischwolf vielseitig eingesetzt werden. So lassen sich neben Hackfleisch auch Bratwürste und Kebbe (Kebbe ist ein traditionelles Gericht im Mittleren Osten, Rezept liegt bei) herstellen. Selbst rohes Gemüse wie Mohrrüben und Nüsse verarbeitet der Fleischwolf.

Anwendung des Fleischwolfs:

Um den Fleischwolf verwenden zu können, wird er zusammengesteckt und anschließend mit dem Adapter KAT002ME (im Lieferumfang der Chef Sense enthalten) an der Küchenmaschine befestigt. Danach muss man nur noch die Vorratsschale aufsetzen und die Küchenmaschine einschalten (Geschwindigkeitsstufe 4) – der Fleischwolf ist einsatzbereit.

Das in Stücke geschnittene Fleisch wird nun in die Vorratsschale gegeben. Dabei muss das Fleisch gar nicht so klein vorgeschnitten werden, mit ungefähr vier cm großen Stücken kommt der Fleischwolf gut zurecht. Mit dem mitgelieferten Stopfer lässt sich das Fleisch in den Wolf befördern. Kraftanstrengung ist hier nicht notwendig, dass Fleisch wird fast von alleine in die Förderschnecke eingezogen, mit der Einfüllhilfe muss nur wenig nachgeholfen werden.

Durch den starken Motor der Küchenmaschine zerlegt der Fleischwolf selbst große Mengen in kürzester Zeit. Besonders positiv ist uns aufgefallen, dass der Fleischwolf selbst die letzten Fleischstücke vollständig durchdreht. Das heißt, es bleiben kaum Reste im Fleischwolf zurück.

Den Fleischwolf in Aktion sehen Sie in unserem Video:
 

Reinigung:

Für die Reinigung haben wir den Fleischwolf in seine Einzelteile zerlegt (geht sehr schnell) und diese dann mit warmen Spülwasser abgewaschen. Auf den Einsatz der Spülmaschine muss man verzichten. Wirklich tragisch ist dies aber nicht, da man an sämtliche Ecken und Kanten gut herankommt und alle eventuellen Lebensmittelreste sorgsam beseitigen kann.

Fazit:

Der Fleischwolf AT950A ist qualitativ hochwertig und robust. Die Bedienung ist einfach und eine große Menge Fleisch wird in kürzester Zeit zu Hackfleisch verarbeitet. Selbst die Reinigung geht schnell. Unser Fazit: Ist bereits die Kenwood Chef Sense vorhanden, dann kann sich der Erwerb des Zusatzteiles durchaus lohnen. Denn eines ist sicher: mit dem Fleischwolf weiß man, was man isst!
 

von Livia Rachfahl und Melinda Rachfahl