Der neue Range Rover Sport

Kurz vor der IAA in Frankfurt und wenige Wochen vor der Markteinführung am 20. September 2013 hatte ich die Gelegenheit für Rotierende Seiten erste Fahreindrücke des neuen Range Rover Sport sammeln zu können. 2005 wurde die Baureihe Range Rover Sport eingeführt und seit dieser Zeit entwickelte sich das Fahrzeug zu einem Bestseller. Zwischen 2005 und 2013 wurden 415 000 Fahrzeuge verkauft und nach Meinung von Mayk Wienkötter, Leiter Produkt- und Markenpresse Land Rover Deutschland, wird der neue Range Rover Sport die Erfolgsgeschichte fortschreiben.

Auf dem Flugplatz „Hungriger Wolf“ steht der kraftvolle, dynamische und unverwechselbare Sport-SUV und ist bereit für On- und Offroad-Fahrten. Rang Rover und Range Rover Sport wurden parallel entwickelt, allerdings besteht der Range Rover Sport zu 75 Prozent aus Exklusivteilen und wurde von 2535 Kilogramm auf 2115 Kilogramm leichter. Diese Verjüngungskur wurde durch die neue Aluminium-Monocoque-Plattform erreicht. Besonders ins Auge fällt die kraftvolle Frontansicht mit seiner schalenförmigen Motorhaube, der nach hinten geneigte Kühlergrill und die seitlichen Lufteinlässe. Gegenüber seinem Vorgänger Modell ist der Range Rover Sport um 62 Millimeter auf 4850 Millimeter gewachsen und mit einer Breite von 2073 Millimeter wirkt das Fahrzeug selbstbewusst und muskulös. Sein verlängerter Radstand um 178 Millimeter sorgt für die Passagiere im Innenraum für mehr Platz.

Einsteigen und sich wohl fühlen. Bequeme Sitze und die Liebe zum Detail, gepaart mit altbewährter Handwerkskunst, so zeigt sich der Innenraum des Fahrzeuges. Eine Mischung aus Sportlichkeit und Luxus wechselt sich mit hochwertigen Materialien ab. Die Dynamik im Innenraum verkörpert die starke Neigung der Mittelkonsole, die den Abstand zu den Kontroll- und Bedieneinheiten verkürzt. Das 12,3-Zoll-Display für die Instrumente und der 8-Zoll-Touchscreen mit optionaler „Dual-View“-Technologie für Steuerung und Infotainment stechen besonders ins Auge. Eine weitere Premiere feiert ein Digitalkamerasystem zur Unterstützung von drei Assistenzsystemen: Verkehrszeichenerkennung, Spurhalte- und Fernlichtassistent.

Mit seiner hochmodernen Fahrwerkskonstruktion aus leichtem Aluminium und seinem Vierradabtrieb erreicht der Range Rover Sport mehr Agilität und Fahrdynamik. Dank der fünften Generation der Land-Rover-Luftfederung und seiner Bodenfreiheit von 58 bis auf 292 Millimeter fährt das Fahrzeug ohne Probleme durch schweres Gelände, Eis und Schnee. Vollgepackt mit sicherheits- und anwenderorientierten Technologien ist der Range Rover Sport ein Helfer für jede Lebenslage geworden. Zum Beispiel „Terrain Response 2“ stellt fünf Programme zur Wahl: „Normal“, „Gras/Schotter/Schnee“, „Schlamm“, „Sand“ und „Felsen“. Je nach Beschaffenheit des Untergrunds und den Fahrzeugreaktionen optimiert „Terrain Response 2“ das Fahr- und Traktionsverhalten, indem es alle maßgeblichen Komponenten steuert, wie Motor, Getriebe, Mittendifferenzial, Assistenz- und Fahrwerkssysteme. Abgerundet wird das Technologiepaket mit der patentierten „Wade Sensing“-Funktion. Sie ermittelt automatisch die Tiefe von Wasserdurchfahrten, wodurch die um 150 auf 850 Millimeter vergrößerte Wattiefe noch besser nutzbar wird.

Zur Markteinführung stehen ein 5,0 Liter V8 Suoercharged-Benziner mit 375 kW (510 PS), zwei V6-Turbodieselmotoren mit 190 kW (258 PS) und 215 kW (292 PS) im Angebot. Noch 2013 wird der SDV8-Diesel mit 4,4 Liter Hubraum und 250 kW (339 PS) geliefert und Anfang 2014 folgt der Diesel-Hybrid. Mit diesen Triebwerken setzt der Range Rover Sport auf effiziente Fahrleistung. Beachtlich und ausprobiert ist seine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 5,3 Sekunden und das bei einem Leergewicht von 2115 Kilogramm. Alle Modelle verfügen über ein Stopp-Start-System.

Fazit: So gut wie die Fahreigenschaften auf der Straße oder im Parkour waren, das Navigationssystem braucht noch eine Zeit, um den Standard der Wettbewerber zu erreichen, aber der Rang Rover Sport ist ein SUV für alle Lebenslagen und er wird seine Erfolge feiern. Der Einstiegspreis beim Range Rover Sport beginnt beim 3.0L TDV6 Turbodiesel bei 59.600 Euro und beim 5.0L V8 Supercharged Benziner HSE Dynamic bei 88.300 Euro. Ich jedenfalls war auf dem Testgelände des Flugplatzes „Hungriger Wolf“ und auf der Straße von den Qualitäten und Sicherheitssystemen des Range Rover Sport begeistert.

von RR