Fremde Kulturen und Urlaubsziele auf der ITB Berlin entdecken

Am Wochenende vom 9. bis 10. März 2013 können die Besucher der ITB Berlin über 180 Länder entdecken. Sie erleben hautnah, was den Herzschlag vieler Völker ausmacht. Mit Tanz, Showeinlagen und landestypischen Gerichten bieten 11.000 Aussteller ein unvergessliches Programm.

Im Mittelpunkt steht das Partnerland Indonesien. Mit über 17.000 tropischen Inseln bezaubert der weltgrößte Archipel mit seinem Facettenreichtum: Jahrhundertealte kulturelle Schätze, landschaftliche Schönheiten, unberührte Dschungel, endlose Strände, artenreiche Tauchreviere und pulsierende Metropolen gelten als Magnet für Reisende aus aller Welt. In Indonesien leben rund 300 ethnische Gruppen mit über 700 verschiedenen Kulturen und Sprachen. Urlaubsexperten geben auf der ITB wertvolle Reisetipps und helfen bei der Urlaubsplanung.

Dieses Jahr können sich die Besucher in Halle 4.1/Stand 222 auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern rund ums Thema Wasser informieren und viele Aktionen erleben. In einem Mangrovenwald können die Besucher bis unters Hallendach klettern und diesen erkunden. Es sind einige Aufgaben im Kletterwald zu lösen. Zum Beispiel muss Wasser über die wackligen Stege transportiert werden.

Wer nach diesem Abenteuer erstmals Erholung braucht, kann sich in der Chill Out Lounge ausruhen. Lernen Sie wie wichtig und kostbar Wasser ist. Mit Informationstafeln können sich die Besucher über den Wasserverbrauch, Wasserschutz und die Möglichkeiten, selber Wasser im Alltag einzusparen informieren.

Ob Asien, Afrika, arabische Länder oder der Kurzurlaub um die Ecke: Zu jedem Reiseziel halten Spezialisten eine große Bandbreite an Informationen bereit. Auch Kulturreisen, Wellness, Abenteuer- oder Jugendreisen sowie Low-Budget-Reisen sind Thema auf der ITB Berlin.

Zu einer fulminanten Abschluss-Show lädt die größte Reisemesse der Welt am Sonntag, 10. März, ins Palais am Funkturm ein. Mit einer außergewöhnlichen Vielfalt von Farben, Klängen, Rhythmus und Bewegung begeistern Künstler aus drei Kontinenten das Publikum. Besucher erleben ein sehr ungewöhnliches, unterhaltsames Konzert aus Indonesien. Angklung- Instrumente, kunstvoll aus Bambus gefertigt, bringen das Palais zum Klingen. Aserbaidschan sorgt mit einer spektakulären Tanzperformance für atemberaubende Augenblicke. Zolani Mkiva, der die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika miteröffnete, bringt afrikanische Klänge nach Berlin. Das Duo Aënaos unterhält mit griechischer Musik, kraftvoll und sentimental. Ein Jazzquartett und Tänzer aus Deutschland runden das Programm ab.

Die Eintrittskarte der ITB Berlin ist zugleich ein Los für ein Riesengewinnspiel mit Reisen rund um den Globus.
Tickets gibt es ermäßigt im Online-Verkauf unter www.itb-berlin.de/eintrittskarten für 12 Euro, an der Tageskasse kostet der Eintritt 14,50 Euro. Kinder unter 14 Jahre in Begleitung der Eltern haben freien Eintritt. Schüler und Studenten erhalten ein ermäßigtes Tagesticket zum Preis von acht Euro. Das Last Minute Ticket für den 10. März ab 14 Uhr kostet an der Tageskasse acht Euro. Für die bequeme An- und Abreise wird die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs empfohlen. Mehr Infos unter www.itb-berlin.de/publikum.