Opel feiert mit der neuen Revue „Yma“ seine Volljährigkeit

Seit 18 Jahren hält Opel dem FriedrichstadtPalast als einer der Sponsoren die Treue, kaum ein anderes Unternehmen pflegt solange eine Partnerschaft. Bei der exklusiven Vorpremiere am 1. September 2010 durften bereits 1400 Gäste der Opel-Händlerbetriebe, zahlreiche Prominente aus Sport, Kultur und Medien, die Revue erleben.

Vor Beginn der Revue bekräftigten beide Vertreter der Unternehmen eine weitere Zusammenarbeit. Zum Zeichen der Zusammenarbeit präsentierte Opel auf der Bühne den neuen Meriva. Imelda Labbe, Executive Director, Sales, Marketing & Aftersales von Opel Deutschland, erwähnte in ihrer Begrüßungsrede: „Wir sind froh, dass wir diese beeindruckende Revue unseren Händlern, Partnern und Freunden der Marke exklusiv präsentieren konnten“. Begeistert waren an diesem Abend Schauspieler Ralph Herforth, Tatort-Drehbuchautor Fred Breinersdorfer, Bundesfilmpreisträgerin Susanne Lothar, Heidi Hetzer und auch die Redaktion der Rotierenden Seiten.

Der FriedrichstadtPalast, der seit Wochen mit einer PR-Kampagne die Welt auf die neue Show „Yma“ aufmerksam macht, muss wissen warum. Wurden doch in die neue Revue nach Aussage von Dr. Berndt Schmidt, Intendant, Geschäftsführer und Produzent, acht Millionen investiert. Selbst bezeichnet er seine Revue „Yma – zu schön, um wahr zu sein“, ein Schelm wer was anderes dabei denkt. „Mit über 100 Künstlern, Solisten, Tänzern, Musikern und Artisten ist Yma die größte Show Berlins und sogar größer als jede Ensuite-Show in Las Vegas“, so Berndt Schmidt weiter. In Yma (gesprochen: Ima) geht es um besondere Momente aus dem Leben der fiktiven Bühnenfigur Yma, einer schönen, und unkonventionellen Frau. Yma führt die Zuschauer mit Stil und Humor durch ihre Welt der Verführung und der ästhetischen Provokation.

„Yma – zu schön, um wahr zu sein“, war nach unserem Besuch nicht der Hit. Die Vorgängershow Qi war emotionaler, effektvoller und zu keiner Zeit langweilig, das bestätigten auch andere Gäste. Aber der Produzent des Hauses wird sich mit seinem Produkt Yma und der geheimnisvollen Traum-Frau Yma (Andreas Renee Swoboda) schon etwas dabei gedacht haben, soll doch der FriedrichstadtPalast die Erfolge der letzten Monate fortsetzen. Wir wünschen dabei viel Erfolg.

RR