Peugeot bittet zum Privatkonzert mit Sasha im Kesselhaus Berlin

Im Mittelpunkt, am Samstag den 27. März 2010, stand der neue Peugeot RCZ, ein Sport-Coupé, das mit Traditionen der 200-jährigen Firmen-Geschichte bricht. Das außergewöhnliche Sport-Coupé trägt als erstes Serienmodell das neu gestaltete Löwen-Emblem auf der Karosserie.

Bereits 2008 zeigte Peugeot das 4,29 Meter lange und nur 1,36 Meter flache RCZ auf der IAA in Frankfurt als Serienversion und hier konnten die Schnellentschlossenen eins der 200 Exemplare mit einem Basispreis von 26.450 Euro sichern. Innerhalb von 48 Stunden war die edle Kleinserie vergriffen.

Bereits vor der Markteinführung am 24. April 2010 erhielt das Auto die Auszeichnung „Schönstes Auto 2009“ im Rahmen des 25. „Festival Automobil International“ in Paris.

Klein aber fein, feierte dann auch Peugeot im Kesselhaus, direkt in der Kulturbrauerei Berlin gelegen, den neuen Peugeot RCZ. Sasha hat alles gegeben, über eine Stunde Power und zwei Zugaben. Schade, dass diesem wichtigen Ereignis, wie Peugeot es selbst bezeichnet hat, nur wenige folgten. Platz gab es im Kesselhaus genügend. Aber Peugeot rechnet selbst nur in diesem Sportwagensegment mit einem Verkaufsvolumen in Deutschland von 1.500 Einheiten.

RR