Berliner Sterneköche unterstützen Commerzbank Kochbuch-Aktion für UNICEF

Sonja Frühsammer und Michael Kempf verraten ihre Lieblingsrezepte zugunsten UNICEF

Wer kennt sie nicht, die bundesweite Aktion zu Gunsten des weltweit tätigen Kinderhilfswerk? In 2017 findet eine ganz besondere UNICEF-Kampagne mit 15 Sternenköchen aus vier Ländern statt, die alle ihr ganz persönliches Herz für UNICEF zeigen.

Es ist die zehnte Aktion, die Heribert Klein, langjähriger Presse-Chef der Commerzbank in Nordrhein-Westfalen, initiiert: In 2017 sucht er noch einmal 15 Sterneköche aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz und fragt sie nach ihren Lieblingsrezepten von früher und heute: „Was habe ich am liebsten mit 16 Jahren bei meiner Mutter gegessen? Und was koche ich heute am liebsten für meine Partnerin oder meinen Partner?“ Das fragte Heribert Klein auch die Berliner Top-Sterneköche Sonja Frühsammer und Michael Kempf.

Und sie haben ihm ihre Lieblingsrezepte verraten. „Für uns ist es eine großartige Idee, bei deren Umsetzung auch noch Kindern in Not gemeinsam mit UNICEF geholfen wird. Gerne machen wir hier mit“, war die einstimmige Aussage der beiden Top-Sterneköche aus Berlin.

Torsten Fleischer, Niederlassungsleiter der Commerzbank Berlin, unterstrich für die Commerzbank das jahrzehntelange Engagement: „Wir unterstützen mit unseren Aktionen die Arbeit von UNICEF seit mehr als drei Jahrzehnten im Rahmen unserer unternehmerischen Verantwortung. Dies gilt auch seit Beginn für die Aktion EIN HERZ FÜR UNICEF des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen. Die Zukunft der Welt, die wir unseren Kindern hinterlassen, hängt ab von den Kindern, die wir in diese Welt entlassen. Gemeinsam helfen wir Kindern in Not.“

Berliner Sterneköche unterstützen Commerzbank Kochbuch-Aktion für UNICEF
Foto: Mathias Paulokat
Berliner Sterneköchin Sonja Frühsammer, Torsten Fleischer von der Commerzbank Berlin und Heribert Klein im Einsatz für UNICEF Deutschland
Berliner Sterneköche unterstützen Commerzbank Kochbuch-Aktion für UNICEF
Foto: Mathias Paulokat
Berliner Sternekoch Michael Kempf mit Heribert Klein von UNICEF Deutschland beim Signieren seines Rezept-Herzen für die Commerzbank-Aktion 2017

Ein einfaches Fichtenherz machte den Anfang

Die bundesweite Aktion EIN HERZ FÜR UNICEF ist mehr als eine Erfolgsstory des Deutschen Komitee für UNICEF in Partnerschaft mit der Commerzbank AG. Ideengeber Heribert Klein ist auch Mitglied des Deutschen Komitee für UNICEF und hatte die Idee im Jahre 1998 während seines Urlaubs im Bergdorf Filzmoos im Salzburger Land. Der Holzschnitzer Stephan Gappmaier schnitzte ihm damals aus rohem Fichtenholz ein 40×40 cm UNICEF-HERZ. Das erste Herz schenkte Klein seinem Freund, dem unvergessenen UNICEF-Weltbotschafter Sir Peter Ustinov zu seinem 80. Geburtstag in Berlin. Seit dieser Zeit setzt Klein seine Aktion EIN HERZ FÜR UNICEF mit Unterstützung der Commerzbank um.

Das einfache Fichtenholzherz wird für Kinder in Not von einem Paten gekauft, der es bemalt oder anderweitig gestaltet und anschließend an Klein zurückgibt. Das fertig gestaltete Herz wird dann zu 100 Prozent für UNICEF versteigert. Anfangs wurde das Herz zum Preis von 1.000 DM verpatet, mittlerweile sind es 1.000 Euro.

Sterneköche verraten Lieblingsrezepte

An der aktuellen zehnten Herzen-Aktion beteiligen sich 15 Sterneköche und geben ihre Lieblingsrezepte preis. Heribert Klein sagt: „Die Rezepte werden von der Meister-Kalligraphin Mathilde Jörgens auf das Fichtenholzherz geschrieben und von der international bekannten Künstlerin Maria Neumann visualisiert und auf das Herz gemalt. Danach werden die Herzen von den jeweiligen Sterneköchen unterzeichnet. 2018 erscheinen alle Sterneköche im Jubiläums-Buch ‚10. Aktion EIN HERZ FÜR UNICEF‘.“

Rezept von Sonja Frühsammer: Geeiste Melonensuppe

Zutaten (für ca 4 Personen):

  • 1 kg Melonen, Charentais- Melone oder Galia Melone
  • Saft einer Limette je nach Reifegrad der Melone
  • 2 EL Honig
  • 1/4 l Weißwein oder Prossecco
  • 2 Eiweiß
  • 60g Zucker
  • frische Minze

Zubereitung:

  • Die Melonen halbieren, die Kerne entfernen und mit einem Kugelausstecher ca. 30 Kugeln aus dem Fruchtfleisch ausstechen.
  • Die Kugeln mit Folie abgedeckt kühl stellen. Das übrige Melonenfleisch mit einem Löffel sorgfältig aus den Hälften herausnehmen und mit dem Zitronensaft fein pürieren.
  • Das Püree mit Honig und Prosecco und evtl. etwas Cognac abschmecken.
  • Das Eiweiß aufschlagen, den Zucker langsam einrieseln lassen und dann den Schnee unter die Melonenmasse heben.
  • Die Melonenkugeln auf die Teller verteilen, die Suppe zugeben und mit frisch gehackter Minze garnieren.

von Mathias Paulokat