Botswana: Partnerland der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) 2017

Die wichtigste Nachricht zuerst: Die ITB 2017 ist komplett ausgebucht. In den 26 Messehallen präsentieren rund 10.000 Aussteller aus 180 Urlaubsregionen Neuheiten rund um die Welt des Tourismus. Die Veranstalter der Messe Berlin erwarten in der Zeit vom 8. bis 12. März 2017 wieder 180.000 Besucher zur ITB. Neben Katalogen, Prospekten und Fachberatungen wollen die Aussteller mit virtuellen Rundgängen (Virtual-Reality-Brillen) die Besucher digital auf die Urlaubsziele mitnehmen.

Das Partnerland Botswana (Halle 20) ist das Paradies für Tierfreunde. Im Chobe Nationalpark sind 60.000 Elefanten zuhause. Giraffen, Flusspferde, Nashörner, Zebras und zahlreiche Vogelarten lassen sich aus nächster Nähe im Central Kalahari Game Reserve (50.000 Quadratkilometer Fläche) beobachten.

Wie in jedem Jahr bietet die ITB für seine Besucher zahlreiche Überraschungen. Neben Gewinnspielen, interaktiven LED-Wänden und Simulatoren werden zahlreiche Aktivitäten für Kinder präsentiert. So gibt es in der Halle 6.2a einen Mini-Beetle-Simulator, eine Globetrotter-Erlebniswelt (Halle 4.1), eine Kabinen-Seilbahn der IGA-2017, ein kulinarisches Wattenmeer und vieles mehr. Liebhaber von Weltreisen mit dem Auto kommen am 12. März um 10 Uhr auf einen ganz besonderen Genuss. Heidi Hetzer beendet auf der ITB 2017 an diesem Tag ihre Weltreise.

Die ITB ist an den ersten drei Tagen Fachbesuchern vorbehalten, am Wochenende (11. und 12. März) steht sie allen Interessierten offen. Die Eintrittspreise liegen wieder bei 15 Euro (Tageskarte). Für Kinder unter 14 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen ist der Eintritt frei.

Weitere Infos: www.itb-berlin.de

von RS