Praxistest – Mazda 5 SENDO 2.0 I MRZ-DISI

Im Frühjahr 2013 wurde der neue Mazda 5 vorgestellt. Ein Jahr später präsentierte Mazda das Sondermodell Mazda 5 SENDO. Rotierende Seiten konnte den bei Familien beliebten Kompakt-Van ausführlich testen.

Design

Mit der Außenfarbe in Mitternachtsblau-Metallic unterstreicht der Mazda 5 sein dynamisches Design. Das Außendesign wurde im Stil der Formensprache „Nagare“ entwickelt. Ein inspirierendes Design aus Elementen der Natur scheinen die Oberflächen des Mazda 5 fließen zu lassen. Ergebnis: zahlreiche Designpreise.

Fahrkomfort und Ausstattung

Der Mazda 5 ist ein Kompakt-Van und besitzt auf jeder Seite eine große Schiebetür, dadurch wird er zu einer komfortablen und bequemen Reiselimousine. Mit einem Radstand von 2.750 Millimetern können bis zu 5 Personen viel Raum und Platzkomfort vorfinden. Sollten es einmal sieben Personen sein, die auf Erkundungsfahrten gehen möchten, so stehen im hinteren Teil des Fahrzeuges noch zwei weitere Einzelsitze im Kofferraumboden zur Verfügung. Die Instrumente sind übersichtlich angebracht und bieten dem Fahrer schnelle und nützliche Informationen.

Das Sondermodell SENDO, was übersetzt „Anführer“ bedeutet, hat zum vergleichbar ausgestatteten Mazda 5 Prime-Line Modell einen Preisvorteil von bis zu 1.050 Euro. Das Sondermodell besitzt bereits eine sehr gute Serienausstattung wie z.B. eine dritte Sitzreihe, i-Stop, 3-Speichen-Sport-Lederlenkrad, Trend-Paket, Nebelscheinwerfer und eine Klimaautomatik. Zusätzlich, wie im Testfahrzeug vorhanden, ist das Mazda Multimedia-Navigationssystem mit 6.1 Zoll Farb-Touchscreen und integrierter Rückfahrkamera für 700 Euro zu empfehlen. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Straßenerkennung eingeschaltet ist, damit der Fahrer auch die Stimme des Navigationssystems hören kann. Es gibt bei Mazda auch die Straßenführung per Satellit, aber ohne Stimme und wer sein Reiseziel nicht kennt, kann schnell ins Schwitzen kommen, wenn es um Pünktlichkeit geht.

Fahrdynamik und Sicherheit werden auch bei Mazda großgeschrieben. Ultra-hochfeste Stähle verstärken die Fahrgastzelle und der Innenraum ist mit sechs Airbags ausgestattet. Zahlreiche Sicherheitspakete komplettieren die Sicherheitsanforderungen des Fahrers im Mazda 5.

Motor und Fahrwerk

Angetrieben wird der Mazda5 SENDO mit einem 2.0 DISI Benzindirekteinspritzer, ein Top-Triebwerk, das mit einer von Mazda entwickelten Start-Stopp-Automatik i-stop ausgerüstet ist. Dieser Motor entwickelt 110 kW/150 PS Leistung bei 6.200/min und produziert ein maximales Drehmoment von 191 Nm bei 4.500/min. Sein Benzinverbrauch ist mit 6,9 Liter kombiniert (Werksangabe Mazda) angegeben. Ein Vorteil beim 2.0 DISI Ottomotor: Es kann auch Super E10 getankt werden. Bei meinen Testfahrten, die vorwiegend in der Hauptstadt stattfanden, verbrauchte ich 9,2 Liter auf 100 Kilometer. Das ist ein sehr guter Verbrauch, nimmt man die Angaben von Mazda zur Hand, so steht beim Kraftstoffverbrauch innerorts 9,0 Liter.

Fazit

Die Fahrten waren dank der erhöhten Sitzposition entspannend und übersichtlich. Die 6-Gang-Handschaltung war direkt und arbeitete ruckfrei. Die Fondpassagiere in der zweiten Reihe hatten viel Platz. Der Kofferraum von 426 Litern konnte auf 1.485 Liter erweitert werden, was für eine Urlaubsfahrt von vier Personen ausreichen ist. Geht es jedoch zum Golfspielen, muss die zweite Reihe teilweise umgeklappt werden, weil das Golfbag zu lang ist. Das Preisleistungsverhältnis bei Mazda überzeugte, besonders im Punkt Sicherheitsausstattung.

Stärken:
– Großes Raumvolumen
– Rückfahrkamera
– Korrekte Angaben beim Benzinverbrauch

Schwächen:
– Schmale Armlehnen
– Kein Tagfahrlicht

Fakten des Mazda 5 SENDO 2.0 I MZR-DISI I-Stop

Markteinführung Sondermodell: Februar 2014
Basispreis: 21.190 Euro
Testwagenpreis: 27.320 Euro
Autotyp: Kompakt-Van
Ausstattung: Sondermodell
Motor: 4-Takt Benzinmotor mit 110 kW/ 150 PS und 191 Nm mit 6-Gang-Schaltgetriebe
Antriebsart: Frontantrieb
Tankinhalt: 60 Liter Diesel
Verbrauch: 6,9 Liter auf 100 Kilometer (kombiniert laut Werksangabe)
Co2-Emission: 159 g pro Kilometer
Abmaße: 4.585 mm lang; 1.750 mm breit; 1.615 mm hoch

von RR